Alltag Mai

Denk nicht, Glück zu haben sei normal. Glück und glücklich sein sind die wunderbaren Ausnahmen.

Normal sind die alltäglichen Mühen. Mit Dankbarkeit tragen sie sich leichter.

Wenn aber das Glück vor dir steht und nicht ganz so aussieht, wie du erwartet hast, sei nicht wählerisch. Nimm es und sei glücklich.

Ein Beitrag zum Projekt von Ulli Gau zum Thema Alltag.
https://cafeweltenall.2018/10/19/alltag-eine-idee/wordpress.com/

Alltag März – Aufforderung zum Tanz

Ein Beitrag zum Projekt von Ulli Gau zum Thema Alltag.
https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/10/19/alltag-eine-idee/

In diesem Blog sind Bilder meist eine farbige Beigabe zum Text. Hier wollte ich einmal versuchen, mit Bildern zu spielen, wie es Cafeweltenall.wordpress.com macht.

Klinken, alltäglich in der Hand

eintreten
in die Welt
eines Raumes
mit seinen Dingen
und seinen Menschen

verlassen
der Welt
des Raumes
zu – laut oder leise

1 Geschlossen und offen

2 In welchen Raum würden diese Klinken führen?

3 Aufforderung zum Tanz und mehr:

_ _ _

Das Nichtwort
lastet schwer
auf dem Gemüt.

O fände ich Namen
für das Unsagbare.
Schwerefrei flöge meine Seele.

Befiedere meine Gedanken,
du Geist des Wortes.

der impuls für text 6 der #frapalywo lautet: „wählt aus den folgenden wörtern von hilde domin eines oder mehrere aus und greift es in eurem text auf: fischherzig, das nichtwort, traumvolk, klimawechsler, schwerefrei, befiedern, heimwehgefiedert“. alle wörter stammen aus unterschiedlichen gedichten von hilde domin.