Danke

Nach zwei Monaten an Krücken, bin ich dankbar für jeden einzelnen Schritt.

Schritte
tun
einer
nach
dem
anderen
ohne
Eile
nur
weiter
Ultreya!

Raunacht 11
4. Januar
Dankbar sein

Advertisements

Friede mit dir

Stolpern
an Menschen

Fallen unter Vorwürfe
Geschlagen im ungewollten Wetteifer

Ja.
Und?

Lass gut sein,
ich spiele nicht mit.
Ich muss nicht.

Es tut mir leid,
dass du musst.
Ich verzeihe dir.

Friede mit dir.

Raunacht 9
2. Januar
Verzeihen, versöhnen, Frieden schliessen

Geheimnis Hoffnung

Hoffnung
Geheimnis

heissen
verhüllt, versteckt

der Seidenfaden
ganz unerhört
die Spinnwebe
ungesehen

die dem Seiltänzer
manchmal stört
der Gratwanderin
Ungewollt

den Hauch
und doch zuletzt
von Halt
gedankt

reichen
das Leben hängt
um den tosenden
halt doch gewollt

Gewichten
hassgeliebt
Gerichten

an dir
die Waage zu halten

Impuls zum Beitrag 26 im Lyrikmonat #frapalymo von paulchenbloggt.de bzw. @FrauPaulchen@twitter.com

„schreibt ein cento“

Der Cento ist aus meinem allerersten Gedicht für den #frapalymo 2015 „Geheimnis“ und dem vom 8.11.2018 zusammengefügt.