Dass und ob

Dass meine Schritte
die Luft hinter mir
durcheinander rühren

Dass meine Stimme
die Luft um mich her
durcheinander wirbelt

Das habe ich noch nie bedacht

Ob meine Gedanken
den Geist der Welt
Genauso verzwirbeln?

Und ob sich schlussendlich
Das Wirbeln und Zwirbeln
sich wieder still hinlegt?

image

Bilder: Wirbel in Glas

Impuls via #frapalymo ist auf diesem Link zu sehen

http://https://www.wired.de/collection/design/ein-designer-macht-die-unsichtbaren-bewegungen-von-kung-fu-meistern-sichtbar

Am Ufer

Am Ufer des Rheins da sassen wir,
Dachten an früher und weinten.
Die Geige hing hoch am Pappelzweig,
Spielen mocht ich nicht weiter.
Wie könnten wir singen, wenn alles zerrinnt,
Unwiederbringlich verloren?
Auf dass eine ganz neue Zeit beginnt,
Hofften wir armen Toren.

Nach Psalm 137, Lied der Gefangenen

Ein Wald im Mai

Ein Wald im Mai.
Hier spukt mein ganzes Leben. *

Ein halber Baum,
Umgarnt mit Moosgekrieche.
Die Tropfen zählen
Blätter, um zu landen.
Am hellen Grün
Da fingert Schwarzes rum.
Die Fülle luftet
Lieder aller Vögel.
Wald meistert
Wette für die Bowle.
Mich atmet Duft
So leicht wie fast vergessen.

Ein Wald im Mai.
Hier spukt mein ganzes Leben.*

*Thomas Tranströmer